Deutsche Meisterschaft 2016 – Der Bilderbericht

Wir sind zurück von der Meisterschaft und wollen Euch natürlich nun auch Impressionen liefern. Also los!

Beginnen wir mit Tag 1:

 

Wie auf dem letzten Bild zu sehen, waren einige Preise auch bereits aufgebaut, so dass man beständig sehen konnte, was es so zu gewinnen gab – darunter unter anderem Großfiguren für die Top 3. Generell gab es aber auch für die unteren Ränge schon einiges: Eine Piwaten-Map, die Map der diesjährigen Weltmeisterschaft sowie sechs Würfelsets, von denen die meisten bisher nur über den sekundären Markt erhältlich waren, wie  auch die WM-Map nur sehr begrenz bisher auf diese Weise zu bekommen war. Über weitere Preise für die Top 32, Top 16, Top 8 ging es dann hoch bis hin zu exklusiven Displays mit roter Figurenbase (Top 2) und einem kompletten S4-OP-Kit (Sieger), was jedoch in beiden Fällen noch nicht verfügbar war und nachgesandt wird.

Die Top 32 spielten am zweiten Tag dann in vier Gruppen zu je acht Spielern, wobei sich die besten 4 jeder Gruppe für die nächste Runde qualifizierten. Hiernach fanden dann als Side-Event günstige Booster-Drafts statt, wobei es für jeden Teilnehmer zwei Yomi-Decks und einen Preispick gab – dabei waren unter anderen vergriffene Resin-Mobs und Metall-GG’s und Spiele von Pegasus. Als eine Neuerung zu den Vorjahren gab es zudem auch während des Turniers einen kleinen Verkauf von Brezeln, Süßkram und Getränken, welche der örtliche Spieleverein Ali Baba organisierte.

 

Zuletzt ging es dann mit den 16 besten Spielern in das K.O.-System:

Spiel um Platz 3 - Fritz gegen Wadim.
Spiel um Platz 3 – Fritz gegen Wadim.

 

In spannenden Spielen schrumpfte das Teilnehmerfeld von Runde zu Runde zusammen, bis am Ende nur noch zwei übrig blieben. Die unterlegenen Halbfinalisten Wadim Reimche und Fritz Jeniczek – die Deutscher Meister von 2015 bzw. 2014 – spielten um Platz 3, während am “Kameratisch”, an dem bei jeder Runde ein Spiel aufgezeichnet wurde, die beiden Finalisten zu finden waren. Bei Totenstille konnte sich hier Sebastian Geiger gegen Michael Borsos durchsetzen.

Finale: Michael gegen Sebastian.
Finale: Michael gegen Sebastian.

Nach einer kurzen Pause folgten zuletzt abschließende Worte vom “Dicken auf dem Stuhl”, auch als OP-Manager bekannt, und Pegasus-Vertreter Peter Berneiser, der als Kontrast der “Kleine auf dem Stuhl” war. Beide zeigten sich – wie wohl auch die meisten Spieler – sehr zufrieden. Hiernach folgte die Preisverleihung für die Top 4, bevor es dann zum Abschlussbild ging.

v.l.n.r.: Fritz Jeniczek, Peter Berneiser, Michael Borsos, Sebastian Geiger, Wadim Reimche, Stefan Bassmann.
v.l.n.r.: Fritz Jeniczek, Peter Berneiser, Michael Borsos, Sebastian Geiger, Wadim Reimche, Stefan Bassmann.

 

Auch wir im Team sind sehr glücklich damit, wie es gelaufen ist – wir hoffen und denken, dass alle Teilnehmer zufrieden sind, und freuen uns schon auf das nächste Jahr!

v.l.n.r.: Natascha, Andre, Michael, Sebastian, Stefan, Ralf. Es fehlt leider "The Flash" Tom, der schon etwas eher gefahren ist.
v.l.n.r.: Natascha, Andre, Michael, Sebastian, Stefan, Ralf. Es fehlt leider “The Flash” Tom, der schon etwas eher gefahren ist.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.